Yoga zur Therapiebegleitung
 

Yoga zur Therapiebegleitung

 

Yoga ist bei vielen Erkrankungen, Verletzungen und nach Operationen eine ideale Ergänzung zu etablierten Therapiemethoden. Als sanfte Bewegungsform kann Yoga nach Operationen am Bewegungsapparat, in Krebstherapie und Nachsorge oder bei chronischen Erkrankungen neben physikalischer Therapie dein Weg zurück in ein schmerzfreies und selbstbestimmtes Leben sein.

Bist du müde und fühlst dich niedergeschlagen?
Yoga ist eine sanfte und dennoch körperlich fordernde Methode, die im Wechselspiel von Spannung und Entspannung deinem Körper wieder Energie verleiht. Dabei findet dein Geist wie von selbst zu Ruhe und Gelassenheit.

Fühlst du dich von Deinem eigenen Körper im Stich gelassen?
Durch regelmäßige Yogapraxis spürst du Dich selbst und fühlst deine Muskulatur wieder. So gewinnst Du Vertrauen in deinen Körper, lernst seine Signale zu deuten und auf sie einzugehen.

Hast du Rücken-, Knie-, Hüft- oder Schulterbeschwerden und bist dadurch in deinem Alltagsleben eingeschränkt?
Yoga hilft dir die Beweglichkeit der Gelenke so weit als möglich wiederherzustellen. Du baust muskuläre Dysbalancen ab und ergänzt damit auch physikalische Therapie.